FONDOLÍMPICA

Consejos, Ideas, Recomendaciones

Ab Wann Gefriert Alkohol?

Ab Wann Gefriert Alkohol
ILK Dresden: Alkohol gefriert Der Gefrierpunkt für reinen Ethanol (Trinkalkohol) liegt bei − 114.14 °C. Im Allgemeinen gefrieren alkoholische Getränke bereits deutlich unter -100°C durch das ihnen zugefügte Wasser. Getränke mit einem Alkoholgehalt von über 34 vol-Prozent wie z.B.

  • Ouzo gefrieren aber in der handelsüblichen Gefriertruhe nicht mehr.
  • Bier, Wein und Sekt gefrieren schon bei -2 bis -5 Grad.
  • Eisbrei für die Lebensmittelindustrie wird z.T.
  • Industriell erzeugt, indem ein Ethanol/Wasser-Gemisch herabgekühlt wird und das Wasser daraus am Wärmetauscher kristallisiert und von einem Schaber abgekratzt wird.

Im thermodynamischen Labor des ILK Dresden werden Stoffdaten (z.B. Mischungslücken, Dampfdrücke von Kältemittel-Öl-Gemischen, Frostsicherheit von Glykolsolen) bei kalten Temperaturen (-20 bis -90 °C) mit Hilfe eines Kryostaten (Ethanol–Bad) aufgenommen.

Wann gefriert Alkohol mit 40%?

Laue Sommernächte laden dazu ein, mit Freunden auf der Terrasse oder auf dem Balkon noch ein wenig länger zu sitzen. Manchmal kündigen sich spontan Gäste an, um bei einem kühlen Getränk gemeinsam den Abend ausklingen zu lassen. Hat man das nicht eingeplant, schmecken Bier, Wein, Sekt, Spirituosen oder Cocktails bei Zimmertemperatur nur halb so gut.

  • Und so ist die Verlockung groß, alkoholhaltige Getränke im Gefrierfach schnell von Zimmer- auf kühle Trinktemperatur zu bringen.
  • Doch Vorsicht: Wer die Getränke im Eisfach vergisst, findet oftmals einen Haufen Scherben und eine größere Baustelle im Eisfach vor.
  • Denn alkoholhaltige Getränke dehnen sich aufgrund ihres Wasseranteils beim Gefrieren aus und sprengen die Flasche oder heben den Korken.

Statt der kühlen Erfrischung mit Freunden ist dann Putzen angesagt. Auch wenn die Flasche noch nicht geplatzt, aber voller Eis ist, sollte man vorsichtig sein, denn schon bei der kleinsten Berührung kann die Flasche zerspringen. Also besser mit Arbeitshandschuhen und einer Schutzbrille vor möglicherweise umherfliegenden Glassplittern schützen! Oder besser unsere Tipps beherzigen, damit Sie die Getränke auch wirklich eiskalt genießen können.

Wer trotzdem die „Hauruck-Kühlmethode” im Eisfach anwenden möchte, sollte einige wichtige Informationen berücksichtigen: Bier gefriert z.B. schon bei -2 bis -3 Grad und die Flasche zerspringt. Auch Sekt- und Weinflaschen sollte man nicht lange im Eisfach lagern: Beide gefrieren ab ca.5 Grad unter Null.

Aber warum ist das so, dass alkoholhaltige Getränke bei unterschiedlichen Temperaturen gefrieren? Gibt es alkoholhaltige Getränke, die man getrost im Eisfach über längere Zeit lagern kann? „Ja durchaus, wenn der Alkoholgehalt hoch genug ist.”, sagt Prof.

Dr. Rainer Müller vom Institut für Fachdidaktik der Naturwissenschaften an der Technischen Universität Braunschweig. „Denn reiner Alkohol hat einen Gefrierpunkt von -114 Grad und könnte mit einer handelsüblichen Gefriertruhe (ca. -18 Grad) niemals gefroren werden. Bei alkoholhaltigen Getränken (sog. Wasser-Ethanol-Gemische) kommt es auf das Verhältnis von Alkohol zu Wasser an, denn Wasser gefriert schon bei 0 Grad.

Der Alkohol senkt den Gefrierpunkt des Gemisches.” Übrigens liegt es nicht am Alkohol, dass Flaschen zu Bruch gehen, sondern an einer Besonderheit von Wasser, wie Prof. Dr. Müller weiter ausführt: „Beim Gefrieren dehnt sich Wasser – anders als andere Stoffe – aus.

Es braucht dann mehr Platz und die Flasche zerplatzt.” Auch bei einem 23-prozentigen Likör reicht der Alkoholanteil noch nicht aus, um längere Zeit im Eisfach flüssig zu bleiben. Hin und wieder kommt es beim Kühlen zu einer Entmischung, wobei der Wasseranteil im Getränk teilweise gefriert und sich dadurch kleine „Eisstücke” in der Flasche bilden.

Der Alkoholanteil hingegen bleibt aufgrund des niedrigeren Gefrierpunktes flüssig. Sobald der Likör aber auf ca. -10 Grad herabgekühlt ist, wird auch er fest. Erst Getränke mit einem Alkoholgehalt von über 34 vol-Prozent wie z.B. Ouzo oder Wodka gefrieren in der handelsüblichen Gefriertruhe nicht mehr und können gefahrlos längere Zeit im Eisfach gelagert werden.

  1. Wie lange es letztlich dauert, bis eine Flasche den Gefrierpunkt erreicht und zerspringt, hängt von zahlreichen Faktoren ab: Dicke der Glasflasche, Ausgangstemperatur der Flasche wie z.B.
  2. Zimmertemperatur, Alkoholgehalt und „Kontaktflächen”.
  3. Je mehr Kontaktflächen es gibt, desto schneller gefriert eine Flasche.

Das heißt: In einer gefüllten Tiefkühltruhe gefriert eine Flasche schneller, als in einer leeren. „Eine einfache Formel gibt es nicht”, so Prof. Dr. Rainer Müller, „und wenn, dann wäre sie für jeden Laien zu kompliziert in der Anwendung. Daher rate ich: schwach alkoholhaltige Getränke nur kurze Zeit ins Eisfach legen, und ansonsten rechtzeitig planen und ausreichend Eiswürfel für den Kühler bereithalten.

Prinzipiell gilt: Je höher der Alkoholgehalt eines Getränkes ist, desto tiefer sein Gefrierpunkt. Wer den Gefrierpunkt ermitteln möchte, kann sich dabei an folgender Formel orientieren 1 : Vol. Alk / 2 = Gefrierpunkt in – C°.40-prozentiger Wodka gefriert demnach bei ca. -20 Grad. Bei Bier, Wein und Sekt sollten Sie das Gefrierfach nur im Notfall verwenden. Die Getränke gefrieren schon bei -2 bis -5 Grad. Auch der Geschmack kann unter hohen Temperaturschwankungen leiden. Wieder aufgetautes Bier schmeckt schal und es bildet sich kaum noch Schaum, beim Wein kann ungewollt Weinstein ausfallen. Wer unbedingt „die Hauruck-Kühlmethode” anwenden und alkoholhaltige Getränke unter 34 vol-Prozent im Eisfach schnell herunterkühlen möchte, sollte sich den Wecker am Smart-Phone stellen, damit die Flasche nicht über Nacht vergessen wird! Waren die Getränke vorher auf Zimmertemperatur, ist man mit einer Weckzeit von 20 Minuten auf der sicheren Seite. Besser: Ausreichend Eiswürfel einkaufen oder eine Kühlmanschette verwenden, das hält ihre Getränke auch auf der Terrasse noch lange kühl, denn der Abend könnte ja noch länger dauern. Hochprozentige Spirituosen wie Ouzo, Wodka oder Aquavit können Sie getrost auch längere Zeit in der Gefriertruhe aufbewahren und dann eiskalt genießen.

Quelle: 1 http://www.zdf.de/volle-kanne/koestliche-eiswuerfel-selbst-herstellen-3

Kann 15% Alkohol gefrieren?

Bis die Flasche platzt Welche Getränke dürfen ins Tiefkühlfach? – 22.07.2015, 10:54 Uhr So kann man’s auch machen: Komplett eingefroren kann auch nichts mehr platzen. (Foto: REUTERS) Draußen ist es heiß und jeder Grillabend braucht neben leckerem Grillgut vor allem eines: kühle Getränke. Die Verlockung ist groß, die Flüssigkeiten per Eisfach schnell abzukühlen.

Dann darf man sie aber nicht vergessen – es sei denn, der Alkoholgehalt ist hoch genug. Es ist Sommer, die Grillsaison längst angelaufen – doch was wäre das saftige Steak vom Grill ohne ein kühles Bier? Die beste Möglichkeit, sein Getränk schnell von Zimmer- auf angenehme Trinktemperatur zu bringen, scheint dann häufig das Gefrierfach zu sein.

Eine halbe Stunde bei minus 18 Grad Celsius, schon erfrischt das kühle Nass heiße Gemüter. Doch Vorsicht: Vergesslichkeit wird bestraft. Jeder weiß, dass es keine gute Idee ist, Bier zu lange im Eisfach zu lagern. Denn wenn die Flüssigkeit gefriert, dehnt sie sich aus – mit der Folge, dass es eine ordentliche Sauerei gibt.

Bier (mit 4,8 bis 6,5 Prozent) ca. -2 bis -3 °C
Sekt (mit ca.11 Prozent) ca. -5 °C
Likör (23 Prozent) ca. -10 °C
Doppelkorn (38 Prozent) ca. -22 °C
Wodka, Ouzo (40 Prozent) ca. -24 °C

Doch gibt es Getränke, die man gefahrlos tiefkühlen kann? Ja, durchaus – wenn der Alkoholgehalt hoch genug ist. Denn Alkohol hat einen Gefrierpunkt von -114 Grad Celsius. Reiner Alkohol könnte also mit einer handelsüblichen Tiefkühltruhe niemals gefroren werden.

Wie viel Prozent Alkohol kann man einfrieren?

Die Prozente machen’s – Im Grunde ist es einfach: jede Spirituose hat einen bestimmten Anteil an reinem Alkohol. Der Gefrierpunkt dieses Reinalkohols liegt bei -114,5°C. Reinen Alkohol könnte man folglich in jede handelsübliche Kühltruhe geben und das so lange man möchte.

See also:  Alkohol Ab Wann?

Wann gefriert 30 Alkohol?

Wann gefriert Bier, Wein und Schnaps? –

Typ Alkoholgehalt (%) Gefrierpunkt Anmerkungen und Beispiele
Bier 3% – 12% -2° C Für die Gefriertruhe nicht empfohlen.
Wein 8% – 14% -5° C Länger als ein oder zwei Stunden im Gefrierschrank gefährden Sie den Wein.
Likör 20% -7° C Dazu gehören viele niedrigprozentige Liköre wie Irish Cream. Wenn sie zu lange in einem sehr kalten Gefrierschrank aufbewahrt werden, können sie matschig werden (was selten vorkommt) und ihre Textur dauerhaft verändern.
Hochprozentiger Likör 32% -23° C Ein Likör wie Amaretto und ein aromatisierter Whiskey fallen in diesen Bereich. Diese sollten im Gefrierschrank gut aufgehoben sein.
Spirituosen 40% -27° C Enthält die meisten Standard-Liköre wie Gin, Wodka, Whiskey usw. Sie sind bereit für die Tiefkühltruhe!

Hinweis: Diese Gefrierpunkte sind nicht exakt, insbesondere bei Bier und Wein. Eine kleine Abweichung im Alkoholgehalt macht keinen großen Unterschied, aber wenn sie nahe beieinander liegt, ist die Gefahr des Einfrierens groß. Verwenden Sie die Temperaturen als allgemeine Richtwerte und überschreiten Sie nicht die Grenzen.

Kann man Wodka einfrieren?

1. Wodka gefriert nicht – In Russland trinken die Leute Wodka, weil er nicht gefriert. Dabei handelt es sich wohl um eines der standhaftesten Irrtümer in der Welt der Esser und Trinker. Denn: Wodka gefriert sehr wohl, Ab -24 °C gibt es den Schnaps nämlich nicht mehr in flüssiger Form.

Das ist zwar weniger als die Durchschnittstemperatur in Moskau, die im Januar -9,3 °C beträgt, aber auch deutlich mehr als die kälteste, jemals gemessene Temperatur von -34,8 °C in der russischen Hauptstadt. Wenn Sie Ihren Wodka statt einer russischen Winternacht Ihrem anvertrauen, müssen Sie jedoch keine Angst vor vereistem Schnaps haben.

In Gefrierschränken und –truhen herrschen normalerweise Temperaturen von -18 °C. Damit bleibt also noch ein bisschen Luft, bevor die Spirituose gefriert. Vorsicht ist jedoch geboten, wenn Ihr Gefriergerät die Funktion besitzt. Ist diese aktiviert, fällt die Temperatur nämlich kurzzeitig auf -32 °C – zu wenig für Wodka.

SuperFrost erleichtert das Einfrieren von frisch gekauften Lebensmitteln. Kurzfristig arbeitet das Gerät dabei mit der größtmöglichen Kälteleistung und hilft so, die Kühlkette aufrechtzuerhalten und Lebensmittel länger haltbar zu machen. Nach frühestens 30 Stunden, spätestens jedoch nach 65 Stunden schaltet sich die Funktion bedarfsgerecht und automatisch wieder ab – womit auch der eingelagerte Wodka wieder zu seiner flüssigen Form zurückfindet.

Natürlich können Sie SuperFrost auch nutzen, um bei Ihrer nächsten Party bei den Gästen mit dem Wodka-Klischee aufzuräumen. Servieren Sie ihnen doch als Aperitif ein Ginger Beer mit Wodka-Eiswürfeln. Der Cocktail Moscow Mule erlebt gerade eine Renaissance

Bei welcher Temperatur friert Cola?

Softdrinks enthalten neben Zucker ebenfalls Kohlendioxid, weshalb auch sie erst bei Temperaturen unter null Grad gefrieren.

Wann friert Jägermeister ein?

Wie trinkt man Jägermeister? – Wie bei allen Spirituosen stellt sich auch bei dem berühmten Kräuterlikör aus Deutschland die Frage, wie man ihn richtig trinkt. Am besten kann er sich als Digestif nach dem Essen entfalten. Es hat sich eingebürgert, ihn eiskalt und pur als Shot an der Bar oder daheim zu genießen.

Das wirft eine weitere Frage auf: Wann gefriert Jägermeister? Mit einem Gefrierpunkt von -16 °C gefriert die Kräuterspirituose schneller als beispielsweise Vodka. Es ist also Vorsicht geboten, wenn man die Flasche im Eisfach aufbewahrt, denn die Temperatur darin kann leicht -18 °C betragen. Wer nicht pur Jägermeister trinken will, für den empfehlen sich diverse Jägermeister Cocktails und Longdrinks.

Wozu passt der Kräuterlikör bzw. womit sollte man ihn mischen? Beliebte Cocktails mit Jägermeister enthalten die verschiedensten Zutaten, von Fruchtsaft über andere Spirituosen bis hin zu Tonic Water, Cola, Eistee oder Energy Drinks wie Red Bull. Klassiker sind u.a.

Warum kann man Vodka nicht einfrieren?

Darum solltet ihr Wodka niemals ins Gefrierfach legen, warnt der Erfinder von Grey Goose Tiko Aramyan/Shutterstock Eine Feier steht an — schnell noch den, damit er schön kalt ist. Oder etwa nicht? Tatsächlich ist es vermutlich doch keine so gute Idee, Wodka ins Gefrierfach zu legen. Kürzlich sprach Business Insider mit dem Erfinder vom Grey Goose Wodka, Francois Thibault, der uns ein paar verraten hat.

  1. Laut Thibault ist einer der größten, ihren Wodka ins Gefrierfach zu legen.
  2. Es klingt vielleicht verlockend, den Wodka eisgekühlt zu genießen.
  3. Da Wodka Ethanol enthält, friert die Spirituose bei Temperaturen über nicht ein.
  4. Wenn der Wodka billig und von schlechter Qualität ist, werden die „aggressiven, brennenden Noten” verschwinden, sagte Thibault.

Hochwertiger Wodka sollte jedoch von Natur aus sanft und nicht aggressiv sein. Wenn ihr ihn bei sehr niedrigen Temperaturen aufbewahrt, verschwinden also anstatt des brennenden Geschmacks die raffinierten Aromen und Geschmäcker. Dry Martini Brent Hofacker / Shutterstock

„Die beste Temperatur für Grey Goose liegt zwischen null und vier Grad Celsius”, sagte Thibault, „was der Temperatur einer leichten Verwässerung mit Eis in einem Rührglas entspricht.”Grey Goose Wodka schmecke bei Raumtemperaturen etwas aggressiver, fügte er hinzu. Wenn ihr euren Wodka also ins Gefrierfach legt, verschwinden die Aromen der Flüssigkeit — was toll ist, wenn euer Wodka billig und unraffiniert ist, aber nicht so gut ist, wenn ihr etwas Gutes geholt habt. Wodka-Anfängern empfiehlt Thibault, erst einmal zu lernen, wie man einen Dry Martini macht, da es „der perfekte Cocktail ist, um verschiedene Sorten Wodka zu vergleichen”.

: Darum solltet ihr Wodka niemals ins Gefrierfach legen, warnt der Erfinder von Grey Goose

Kann man Whiskey einfrieren?

Bei 40% Alkoholgehalt liegt der Gefrierpunkt bei ca. -30°C. Die restlichen Bestandteile erhöhen das vielleicht noch um ein paar °C. Das gilt für billigen Fusel ebenso wie für den teuersten Single Malt Whisky.

Wie lange 0 33 Bier in Gefriertruhe?

Bier. Um auf der sicheren Seite zu sein, solltet ihr Bier maximal 30 Minuten im Gefrierfach lassen. Und das nicht nur, damit die Flaschen nicht platzen. Beim Bier gefrieren die „Bestandteile’ unterschiedlich schnell, sodass man bei einem halbgefrorenen Bier auch viel weniger Geschmack hat.

Kann man Wein der gefroren war noch trinken?

Wein einzufrieren ist eine gute Möglichkeit, kleine und größere Mengen des Getränks haltbar zu machen. So vermeidest du Lebensmittelverschwendung und kannst kreative Rezepte ausprobieren. Wir verraten dir, wie du Wein richtig einfrierst. Um Wein einzufrieren, brauchst du nicht viel.

  • Die Reste des edlen Tropfens lassen sich ganz einfach in Eiswürfelformen oder in Vorratsbehältern lagern.
  • Wenn du Wein einfrierst, dann sinkt der Säure- und Zuckergehalt.
  • Außerdem verliert der Wein die Kohlensäure.
  • Deshalb schmeckt der Wein nach dem Auftauen fad, mild und weniger prägnant.
  • Zum Trinken ist der Wein dann nicht mehr geeignet – dafür aber zum Kochen und Backen.

Hier erfährst du, worauf du achten solltest, wenn du Wein einfrieren möchtest. Außerdem geben wir dir leckere Tipps, wie du den Wein kreativ in der Küche einsetzten kannst.

Bei welcher Temperatur gefriert Gin?

Kühl, Kalt, zu spät: Eingefroren – (Eis)Kalt lagern mag je nach Geschmack also seine Reize haben, birgt aber durchaus auch Probleme. So kann eine Flasche nach Gefrieren der Flüssigkeit platzen. Wie das passieren kann? Tiefkühltruhen können eine Kühltemperatur von bis zu -18 Grad Celsius erreichen. Der Gefrierpunkt von reinem Alkohol liegt bei -114 Grad Celsius. Was für reinen Alkohol also kein Problem darstellt, ist bei Spirituosen, die sich aus Wasser und Ethanol zusammensetzen, ein unweigerliches Todesurteil: denn Wasser gefriert schon bei 0 Grad Celsius. Je höher also der Wasseranteil einer Spirituose ist, desto schneller wird der Gefrierpunkt erreicht. Eine Orientierung für den jeweiligen Gefrierpunkt bietet die Volumenprozent-Angabe. Wer also vorher liest kann hinterher besser genießen. Zum Platzen der Flasche kommt es schließlich dadurch, dass sich das beigemischte Wasser während des Gefrierprozesses ausdehnt, mehr Platz für sich beansprucht und sich auch von einer beengten Glasflasche in seinem Ausdehnungsprozess nicht stoppen lässt. Die gute Nachricht dabei ist, dass qualitativ-guter Gin ab einem Alkoholgehalt von 40% vol. einen Gefrierpunkt bei -25 Grad Celsius besitzt und somit einem (eis)gekühlten Genießen nichts im Wege steht. Ausnahmen bestätigen jedoch die Regel und so ist bei vielen industriell hergestellten Gins das gesetzliche Minimum von 37,5% Vol. zwar garantiert, gleichzeitig erhöht sich dadurch aber die Gefahr einer mehr oder weniger großen Gin-Katastrophe. Gewinne 1 Gin-Box + Buch im Wert von 39,95 Euro! Hier geht’s zum Gewinnspiel >>

Wann gefriert Prosecco?

Wann gefriert Wein – Bei Wein geht es relativ schnell, bis er durchfriert – und die Flasche sprengt. In einem Tiefkühlfach herrschen in der Regel minus 18 Grad Celsius. “Der Alkoholgehalt bestimmt den Gefrierpunkt, für Wein liegt er durchschnittlich zwischen etwa minus fünf bis minus sieben Grad Celsius.

Wann gefriert Rotwein?

Ab -5 °C gefroren, aber schon ab +8 °C Geschmackseinbußen – Wein mit ca.12 %vol. Alkohol und einem durchschnittlichen Extraktgehalt von ca.28 g/l gefriert bei rund -4,7 °C. Hat der Wein 14 %vol., friert er erst bei -5,7 °C. Rolf Zimmermann, Weinanalytiker der Schweitzer Agroscope ACW, gibt jedoch zu bedenken, dass ein qualitätsmindernder Effekt schon viel früher eintreten kann: „Manche Rotweine sind nur bis +8 °C kältestabilisiert.” Darunter kommt es zu den oben genannten Löslichkeitsproblemen und zu irreversiblen Ausfällungen und Trübungen.

Kann man Jägermeister ins Gefrierfach legen?

Eine ganze Flasche braucht ihre Zeit, bis sie von Zimmertemperatur heruntergekühlt ist. Daher empfehlen wir Jägermeister dauerhaft in Euer Gefrierfach einziehen zu lassen.

Wann gefriert 60% Alkohol?

ILK Dresden: Alkohol gefriert Der Gefrierpunkt für reinen Ethanol (Trinkalkohol) liegt bei − 114.14 °C. Im Allgemeinen gefrieren alkoholische Getränke bereits deutlich unter -100°C durch das ihnen zugefügte Wasser. Getränke mit einem Alkoholgehalt von über 34 vol-Prozent wie z.B.

  1. Ouzo gefrieren aber in der handelsüblichen Gefriertruhe nicht mehr.
  2. Bier, Wein und Sekt gefrieren schon bei -2 bis -5 Grad.
  3. Eisbrei für die Lebensmittelindustrie wird z.T.
  4. Industriell erzeugt, indem ein Ethanol/Wasser-Gemisch herabgekühlt wird und das Wasser daraus am Wärmetauscher kristallisiert und von einem Schaber abgekratzt wird.

Im thermodynamischen Labor des ILK Dresden werden Stoffdaten (z.B. Mischungslücken, Dampfdrücke von Kältemittel-Öl-Gemischen, Frostsicherheit von Glykolsolen) bei kalten Temperaturen (-20 bis -90 °C) mit Hilfe eines Kryostaten (Ethanol–Bad) aufgenommen.

Wann gefriert Limo?

Warenart Gefrierpunkt in °C
1 Selterswasser – 0,30
2 Brauselimonade – 0,49
3 Orangen-Perle – 1,13
4 Tomatensaft – 1,44

Wann gefriert 20 Alkohol?

Hallo, ich habe mir die kleinen, bereits gefüllten Schnapsgläschen von Bacardi Corto zugelegt. Das Zeug darin schmeckt, wenn überhaupt, bestimmt nur eisgekühlt. Reicht der Alkoholgehalt aus, um mir den Schnaps mit Eiskristallen zu kühlen oder laufe ich in Gefahr, daß mir, wie beim vergessenen Bier, die Gläser platzen? Ich kenne nur Raki, Wodka etc aus dem Gefrierfach und die haben den doppelten Alkoholgehalt. Liebe Grüße kyras Glück ist Liebe, nichts anderes, nur wer lieben kann, ist glücklich. Hermann Hesse
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 21.02.2007 29.348 Beiträge (ø4,9/Tag)

Hallo Kyras, wenn das Zeug nur ca.20% Alkohol hat, hätte ich Bedenken, es im Glas ins Gefrierfach zu legen. Ich glaube kaum, dass der Alkoholgehalt ausreicht, den Gefrierpunkt so stark zu erniedrigen, dass das Wasser in dem Getränk nicht kristallisiert, sich ausdehnt und dann das Gefäß zum Platzen bringt. Aber zugegebenermaßen, gehörten die Vorlesungen in Physikalischer Chemie nicht gerade zu den Highlights meines Studiums und liegen auch schon 30 Jahre zurück. Vielleicht findet sich ja noch ein Profi, der das berechnen kann. Die Antwort interessiert mich auch, selbst wenn ich nicht vorhabe, mir auch solche Getränke zuzulegen. Tschüss Carrara
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 28.06.2007 274 Beiträge (ø0,05/Tag) Mitglied seit 09.05.2007 3.456 Beiträge (ø0,58/Tag)

Hallo, das mit der Formel Alkoholgehalt in Vol.% : 2= Gefrierpunkt des Getränks in °C hat nur Faustformelcharakter für niedrigere Alkoholprozente. So soll etwa 66 %iger Alkohol bei erst – 55 °C gefrieren. Was auch nicht unlogisch erscheint: reiner Ethanol hat den Gefrierpunkt bei – 114,5 °C. Der Gefrierpunkt müßte also bei hohen und sehr hohen Alkohol- Konzentrationen exponentiell sinken. Bei 20 % Alk.- Gehalt kann der Gefrierpunkt durchaus bei – 10°C sein. Folglich dürfte das Getränk gefrieren und sich um fast 10 % ausdehnen ( muß man bedenken ). Ferner ist zu bedenken, daß beim späteren Wieder- Auftauen in der bereits wieder flüssigen Lösung ein höherer Alkoholgehalt besteht als im noch gefrorenen Rest der Flasche. LG Oliver
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 20.06.2005 812 Beiträge (ø0,12/Tag)

Hallo @ alle, danke für die Antworten. Ich dachte es mir schon. Mal sehen, ob´s Schnäpsle (Bacardi-Vanille-Chili) überhaupt schmeckt. Ansonsten kommt der Inhalt in die Spüle und ich habe schöne Schnapsgläser zu einem moderaten Preis bekommen *g* Liebe Grüße kyras Glück ist Liebe, nichts anderes, nur wer lieben kann, ist glücklich. Hermann Hesse
Zitieren & Antworten

Thema geschlossen Dieser Thread wurde geschlossen. Es ist kein Posting mehr möglich.

Bei welcher Temperatur platzt Bier?

1. Bierflaschen platzen bei Kälte – Ihr habt eure Kiste Kapuziner Weißbier bei Eiseskälte im Auto vergessen oder lagert es gar auf dem Balkon oder der Terrasse? Bei 2 bis 3 Grad Minus kann durchaus ein Unglück geschehen. Das Bier gefriert, die gefrorene Flüssigkeit dehnt sich aus und bringt die Flasche zum Platzen.

Welches Material friert nicht?

Eine Flüssigkeit, die nicht gefriert Neuartige Makromoleküle zeigen völlig überraschende thermodynamische Eigenschaften. Ein Workshop versammelt die Soft-Matter-Community nun an der TU Wien. Es ist nur eine Frage der Temperatur, irgendwann friert praktisch jede Flüssigkeit. Die einzige bisher bekannte Ausnahme ist das Edelgas Helium, das selbst am absoluten Nullpunkt flüssig bleibt.

  • Doch Helium ist ein Sonderfall – es geht schließlich auch keine stabilen chemischen Verbindungen ein.
  • Alle Substanzen, die atomare oder molekulare Netzwerke ausbilden, wie etwa Kohlenstoff, werden unterhalb einer bestimmten Temperatur fest.
  • Neue Computeranalysen zeigen allerdings, dass es bei dieser Regel ein Schlupfloch gibt: Sogenannte,DNA-Nanosterne” können Strukturen bilden, die selbst bei niedrigsten Temperaturen nicht zu einer geordneten Struktur gefrieren.

Solche und ähnliche Phänomene stehen im Mittelpunkt eines von der TU Wien organisierten Workshops über Materialwissenschaft. Ordnung hat weniger freie Energie In einer Flüssigkeit bewegen sich Atome oder Moleküle völlig ungeordnet, in einem Festkörper ordnen sie sich nach einer regelmäßigen Struktur an.

Normalerweise stellt die geordnete Phase bei niedrigen Temperaturen den stabilen Aggregatszustand dar, weil die geordnete Struktur eine geringere freie Energie hat als die ungeordnete, flüssige Phase”, erklärt Prof. Gerhard Kahl (Institut für Theoretische Physik, TU Wien). Nun wurden allerdings von der Forschungsgruppe von Francesco Sciortino (Universität Rom, La Sapienzia) Computersimulationen präsentiert, die zeigen, dass die Sache auch anders aussehen kann.Sogenannte,DNA-Nanosterne” sind Makromoleküle, die aus vier speziell synthetisierten DNA-Doppelketten aufgebaut sind.

Sie können ungeordnete Strukturen ausbilden, die selbst bei niedrigsten Temperaturen eine geringere freie Energie aufweisen als die konkurrierende geordnete Diamantstruktur. Solche Systeme können also selbst bei extrem niedrigen Temperaturen stabile ungeordnete Phasen ausbilden – energetisch ist es für solche Substanzen auch bei extremer Kälte günstiger, im flüssigen Zustand vorzuliegen und nicht zur Diamantstruktur zu erstarren.

  • Die DNA-Nanosterne zeichnen sich durch eine große Flexibilität in ihren Armen aus”, sagt Gerhard Kahl.
  • Wie Sciortino und Mitarbeiter zeigen konnten, ist gerade diese Eigenschaft dafür verantwortlich, dass die ungeordnete Phase selbst bei tiefen Temperaturen eine niedrigere freie Energie erzielen kann als eine geordnete Kristallstruktur und somit thermodynamisch stabil ist.” Bisher wurde diese Art von Makromolekülen nur am Computer untersucht, der experimentelle Nachweis steht noch aus.

TU-Workshop Diese Klasse von Kolloide sind zentrales Thema eines Workshops, der vom 23. bis 26.9.2014 am Danube Center for Atomistic Simulations (DaCAM) an der TU Wien stattfindet. Theoretiker und Experimentalisten aus aller Welt diskutieren aktuelle neueste Entwicklungen auf diesem Gebiet.

Organisiert wird diese Veranstaltung von Emanuela Bianchi, Gerhard Kahl (beide TU Wien), Christos N. Likos (Universitaet Wien) und eben Francesco Sciortino (Rom). DaCAM ist der Wiener Knoten des CECAM (Centre Européen de Calcul Atomique et Moléculaire), eines europaeischen Netzwerkes, das sich den Anwendungen und der Weiterentwicklung von atomaren und molekularen Simulationen in einem breiten Themenspektrum (von der Biologie bis zu den Materialwissenschaften) widmet.

: Eine Flüssigkeit, die nicht gefriert

Was gefriert schneller Wasser oder Bier?

“Schatz, hol das Bier rein, es ist Winter” – Bier hat einen besonderen Gefrierpunkt, der etwas höher liegt, als beim Wasser. Getty Images/iStockphoto, IgorBukhlin Wer auf seinem Balkon Getränke lagert, sollte im Winter auf die Wettervorhersage achten, denn der Morgen nach einer strammen Frostnacht sieht sonst traurig aus.

Wann gefriert 20 Alkohol?

Hallo, ich habe mir die kleinen, bereits gefüllten Schnapsgläschen von Bacardi Corto zugelegt. Das Zeug darin schmeckt, wenn überhaupt, bestimmt nur eisgekühlt. Reicht der Alkoholgehalt aus, um mir den Schnaps mit Eiskristallen zu kühlen oder laufe ich in Gefahr, daß mir, wie beim vergessenen Bier, die Gläser platzen? Ich kenne nur Raki, Wodka etc aus dem Gefrierfach und die haben den doppelten Alkoholgehalt. Liebe Grüße kyras Glück ist Liebe, nichts anderes, nur wer lieben kann, ist glücklich. Hermann Hesse
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 21.02.2007 29.348 Beiträge (ø4,9/Tag)

Hallo Kyras, wenn das Zeug nur ca.20% Alkohol hat, hätte ich Bedenken, es im Glas ins Gefrierfach zu legen. Ich glaube kaum, dass der Alkoholgehalt ausreicht, den Gefrierpunkt so stark zu erniedrigen, dass das Wasser in dem Getränk nicht kristallisiert, sich ausdehnt und dann das Gefäß zum Platzen bringt. Aber zugegebenermaßen, gehörten die Vorlesungen in Physikalischer Chemie nicht gerade zu den Highlights meines Studiums und liegen auch schon 30 Jahre zurück. Vielleicht findet sich ja noch ein Profi, der das berechnen kann. Die Antwort interessiert mich auch, selbst wenn ich nicht vorhabe, mir auch solche Getränke zuzulegen. Tschüss Carrara
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 28.06.2007 274 Beiträge (ø0,05/Tag) Mitglied seit 09.05.2007 3.456 Beiträge (ø0,58/Tag)

Hallo, das mit der Formel Alkoholgehalt in Vol.% : 2= Gefrierpunkt des Getränks in °C hat nur Faustformelcharakter für niedrigere Alkoholprozente. So soll etwa 66 %iger Alkohol bei erst – 55 °C gefrieren. Was auch nicht unlogisch erscheint: reiner Ethanol hat den Gefrierpunkt bei – 114,5 °C. Der Gefrierpunkt müßte also bei hohen und sehr hohen Alkohol- Konzentrationen exponentiell sinken. Bei 20 % Alk.- Gehalt kann der Gefrierpunkt durchaus bei – 10°C sein. Folglich dürfte das Getränk gefrieren und sich um fast 10 % ausdehnen ( muß man bedenken ). Ferner ist zu bedenken, daß beim späteren Wieder- Auftauen in der bereits wieder flüssigen Lösung ein höherer Alkoholgehalt besteht als im noch gefrorenen Rest der Flasche. LG Oliver
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 20.06.2005 812 Beiträge (ø0,12/Tag)

Hallo @ alle, danke für die Antworten. Ich dachte es mir schon. Mal sehen, ob´s Schnäpsle (Bacardi-Vanille-Chili) überhaupt schmeckt. Ansonsten kommt der Inhalt in die Spüle und ich habe schöne Schnapsgläser zu einem moderaten Preis bekommen *g* Liebe Grüße kyras Glück ist Liebe, nichts anderes, nur wer lieben kann, ist glücklich. Hermann Hesse
Zitieren & Antworten

Thema geschlossen Dieser Thread wurde geschlossen. Es ist kein Posting mehr möglich.

Bei welcher Temperatur gefriert Jägermeister?

Wie trinkt man Jägermeister? – Wie bei allen Spirituosen stellt sich auch bei dem berühmten Kräuterlikör aus Deutschland die Frage, wie man ihn richtig trinkt. Am besten kann er sich als Digestif nach dem Essen entfalten. Es hat sich eingebürgert, ihn eiskalt und pur als Shot an der Bar oder daheim zu genießen.

  1. Das wirft eine weitere Frage auf: Wann gefriert Jägermeister? Mit einem Gefrierpunkt von -16 °C gefriert die Kräuterspirituose schneller als beispielsweise Vodka.
  2. Es ist also Vorsicht geboten, wenn man die Flasche im Eisfach aufbewahrt, denn die Temperatur darin kann leicht -18 °C betragen.
  3. Wer nicht pur Jägermeister trinken will, für den empfehlen sich diverse Jägermeister Cocktails und Longdrinks.

Wozu passt der Kräuterlikör bzw. womit sollte man ihn mischen? Beliebte Cocktails mit Jägermeister enthalten die verschiedensten Zutaten, von Fruchtsaft über andere Spirituosen bis hin zu Tonic Water, Cola, Eistee oder Energy Drinks wie Red Bull. Klassiker sind u.a.

Kann 40 Alkohol schlecht werden?

Hochprozentige Spirituosen (> 35% vol.) – Egal ob Whisky, Vodka, Gin, Obstbrände oder hochprozentige Liköre, Spirituosen mit einem hohen Alkoholgehalt sind vor allem geschlossen praktisch unbegrenzt haltbar. Der hohe Anteil an Alkohol ist dabei ein natürliches Konservierungsmittel und verhindert damit die Vermehrung bzw. überhaupt das Vorkommen von Keimen, wie z.B. Bakterien. Aufgrund dessen sind hochprozentige Spirituosen selbst geöffnet viele Jahre haltbar und sogar genießbar. Einzig der Geschmack sowie das Aussehen der einzelnen Produkte können sich mit der Zeit verändern, da dann wieder ein leichter Alterungsprozess einsetzt. Um dem zumindest etwas entgegenzuwirken, gibt es sowohl für geschlossene als auch für offene Spirituosen ein paar Hinweise zur Lagerung. Als ein Beispiel ist der Jamingo 52 selbst geschlossen in seiner Farbe sonnen- sowie wärmeempfindlich und erhält im Alterungsprozess eine bernsteinähnliche Farbe. Diese Veränderungen haben jedoch keinen negativen Einfluss auf die Qualität. Dennoch wird eine stets trockene und kühle Aufbewahrung seitens des Herstellers empfohlen.

Wann friert Jack Daniels?

Bei 40% Alkoholgehalt liegt der Gefrierpunkt bei ca. -30°C.