FONDOLÍMPICA

Consejos, Ideas, Recomendaciones

Wann Kommt Blacklist Staffel 10 Auf Netflix?

Startseite Entertainment Serien

THE BLACKLIST “The Blacklist” ist vorbei, Staffel 10 bringt die Geschichte von Raymond Reddington zu einem runden Abschluss. Nun kommen die letzten Folgen in Deutschland zu Netflix. Wann Kommt Blacklist Staffel 10 Auf Netflix “The Blacklist” Staffel 10 kommt zu Netflix. (Quelle: NBC)

“The Blacklist” Staffel 10 startet endlich bei Netflix. Das große Finale zur Serie rund um Red Reddington steht euch ab dem 12. August 2023 im Stream zur Verfügung. Doch auch bei anderen Streamingdiensten könnt ihr die letzten Folgen der Serie schon sehen.

” The Blacklist ” spielt im deutschen Free-TV schon lange keine Rolle mehr. Fans der Crime-Serie vertrauen daher seit Jahren auf Netflix, denn der Streamingdienst zeigt die neusten Staffeln meist wenige Wochen nach der Ausstrahlung der letzten Folgen in den USA.

Wann startet Blacklist Staffel 10 auf Netflix?

Start steht fest: Dann kommt die 10. Staffel The Blacklist zu Netflix – Die 10. Staffel von The Blacklist startet am 12. August 2023 bei Netflix. Das ist früher als erwartet und es werden alle 22 Folgen der letzten The Blacklist-Staffel auf einen Schlag zur Verfügung stehen.

Wo kann man Blacklist Staffel 10 sehen?

Endlich ist es soweit: die zehnte und letzte Staffel „The Blacklist” kommt ins Netflix-Programm. Nach wie vor zählt „The Blacklist” zu einer der spannendsten Krimi-Serien überhaupt. Staffel 9 brachte allerdings eine gravierende Änderung mit sich: Reds (James Spader) FBI-Pendant Liz (Megan Boone) ist nicht mehr dabei.

Zwar ist dieser Einschnitt von langer Hand geplant gewesen, doch ein Restrisiko bleibt immer. So wie es aussieht, haben die Zuschauer*innen den Ausstieg aber gut verkraftet und halten „Blacklist” weiter die Treue. Kein Wunder, dass auch eine zehnte Staffel grünes Licht bekommen hat – danach ist dann allerdings endgültig Schluss.

Nicht nur fiktive Geschichten versprechen nervenaufreibende Spannung, auch wahre Kriminalfälle sorgen auf dem sicheren heimischen Sofa für Nervenkitzel. Bevor es mit „The Blacklist” auf Netflix weitergeht, könnt ihr euch mit unseren Video-Empfehlungen aus dem True-Crime-Genre die Zeit vertreiben:

Wird es eine 11 Staffel von Blacklist geben?

Es wird keine 11. Staffel von The Blacklist geben – und James Spader weiß genau, warum – Nach einer Dekade ist offiziell Schluss mit Red und der Taskforce. Anfang des Jahres wurde bekannt gegeben, dass The Blacklist mit Staffel 10 endet, Und wer das Serien-Ende gesehen hat, zweifelt daran keine Sekunde.

Zum Nachlesen: Das passiert mit Red im Serien-Finale von The Blacklist

In einem Interview mit NBC, dem Muttersender von The Blacklist, äußert sich James Spader zu seiner langjährigen Serie. Er hebt erst hervor, was er besonders mochte: Es war wirklich toll bei der Serie, dass wir dafür nie klare Vorgaben hatten. Die Serie macht von Episode zu Episode tonal große Sprünge,

  • Der tonale Sprung von Staffel 10 zu Staffel 11 wäre jedoch zu viel des Guten: Sogar ich finde, dass die Serie seltsame Wendungen hatte und ich vermute, dass die Serie, wenn sie noch weitergehen würde, zu etwas werden würde, dass ich immer weniger wiedererkennen könnte,
  • James Spader versucht es diplomatisch zu umschreiben, aber die Aussage ist klar: Eine 11.

Staffel von The Blacklist ergibt keinen Sinn. Sie würde sich zu sehr von der bisherigen Serie unterscheiden – und dafür gibt es eindeutige Gründe. Achtung, Spoiler für das Finale von The Blacklist! Bereits in Staffel 8 starb Hauptfigur Elizabeth Keen. In der allerletzten Folge verabschieden wir uns von Raymond Reddington, der von einem Stier getötet wird.

Wann geht Blacklist Staffel 10 weiter?

The Blacklist Staffel 10: Wann startet sie bei Netflix? – Was den Start von Staffel 10 anbe­langt, ist NBC dies­mal vom gewohn­ten Releaser­hyth­mus abgewichen: Nor­maler­weise liefen die neuen Fol­gen stets im Herb­st an. Nun starteten sie jedoch zur soge­nan­nten Mid­sea­son: Staffel 10 feierte daher im Feb­ru­ar 2023 Pre­miere in den USA.

Ist Red die Mutter von Liz?

Wer ist Red denn nun wirklich? – Auch wenn es keine finale Antwort auf die Frage gibt, lassen alle Hinweise nur den Schluss zu, dass Raymond Reddington in Wirklichkeit Katarina Rostova ist. Er ist die Mutter der langjährigen zweiten Serien-Hauptfigur Liz ( Megan Boone ).

  1. Eine operative Verwandlung in einen Mann war Katarinas einzige Chance, unterzutauchen, sich ein mächtiges Imperium aufzubauen, sicher zu sein und der eigenen Tochter wieder nahe zu kommen.
  2. Diese in Fankreisen lange als Redarina kursierende Theorie ist trotz einiger kleiner Logiklücken die einzige noch denkbare Variante.

Im Finale wird auch noch einmal darauf angespielt. Wenn euch erst einmal genau interessiert, was hinter Redarina steckt, verweisen wir euch auf unseren nach dem Ende der achten Staffel entstandenen Artikel zu Redarina. Mit dieser Season wurde die Theorie nach Meinung vieler Fans – auch des Autors dieser Zeilen – bestätigt.

  1. Danach wurde nicht mehr viel zu dem Thema in der Serie beigetragen.
  2. Genau darauf spielen die Verantwortlichen auch an, wenn sie sagen, dass es alle Antworten in Hinweisen ja doch längst gebe und daher keine klare Aussage im Finale mehr nötig gewesen sei.
  3. Wer ist Red wirklich? Das ist wohl die wahre Identität von Raymond Reddington in “The Blacklist” In der finalen Episode gibt es so auch nur eine kleine Anspielung.

In einem Gespräch mit Liz’ Tochter Agnes ( Sami Bray ) sagt diese ihrem „Opa”, den sie liebevoll „Pinky” nennt: „Du bist so eine Mama!” Und er antwortet: „Du weißt, ich kann nicht anders.” Es ist wohl der finale Verweis auf die weibliche Seite von Redarina.

Warum scheidet Elizabeth Keen aus?

Warum scheidet Elizabeth Keen aus? – Veröffentlicht 23.04.2022 08:40 Mit dem Ausstieg der Hauptdarstellerin Megan Boone aus der beliebten Serie “The Blacklist” verschwand bereits die zweite Hauptperson in wenigen Staffeln. Auch wenn Elizabeth Keen das Bindeglied zwischen Red und der Taskforce war, musste das Team schon vorher den Ausstieg der Agentin Samar Navabi verkraften.

  • Achtung, ab mögliche Spoiler voraus.
  • Elizabeth Keen wird wohl nicht in die Taskforce zurückkehren.
  • Die Schauspielerin Megan Boone wird sich neuen Projekten widmen und nicht mehr an der Seite von Reymond Reddington-Darsteller James Spader stehen.
  • Überhaupt ist die Zukunft der NBC-Serie ungewiss.
  • Nicht viele Serien überleben den Ausstieg der Hauptperson.

Nachdem Elizabeth Keen am Ende der achten Staffel ihr Leben ließ und Schauspielerin Boone ausstieg, ist es eigentlich schon ein Wunder, dass eine neunte Staffel erscheint. Diese befindet sich in den Vereinigten Staaten derzeit in der Ausstrahlung und es werden im Wochentakt neue Folgen veröffentlicht.

Die kommende 19. Folge wird einen besonderen Gast beinhalten, wie die Internet-Seite eonline.com berichtet. Mozhan Marnò wird als Samar Navabi zurückkehren und für eine Folge wieder mit ihrer alten Taskforce zusammen arbeiten. OMDS @mozhanistan is returning as Samar Navabi in #TheBlacklist ????? after 3 seasons finally! Really intrigued to see how’s Navabi doing now pic.twitter.com/dfs3BpNSMV — Roy | Toppest ever Red (@sroyspeaks) April 19, 2022 Eine längerfristige Rückkehr ist zwar nicht geplant, da die Website eonline aber zum Sender NBC gehört, ist die Information zumindest offiziell.

Wann die neuen Folgen bei Netflix an den Start gehen, ist noch nicht klar. Für gewöhnlich vergehen nach der vollständigen Ausstrahlung der neuen Folgen in den Vereinigten Staaten einige Monate, vor Sommer 2022 sollte man mit “The Blacklist” Staffel 9 also nicht rechnen.

Ist Red wirklich der Vater von Liz?

Warum bringt Reddington Liz Vater um? – “The Blacklist”: “Nachalo” liefert einige Antworten – Doch in „Nachalo”, russisch für „Anfang”, werden einige großen Geheimnisse der Spionage-Serie aufgeklärt. Denn hierbei handelt es sich um eine Flashback-Episode.

Während Red seiner ehemaligen Partnerin alles erzählt, sieht sie die Handlungen vor ihrem geistigen Auge. Im Mittelpunkt steht Katarina Rostova (Lotte Verbeek). Denn die ist gar nicht tot. Die Frau, die von Red erschossen wurde, war jemand, der engagiert wurde, um so zu tun als wäre sie Rostova. Dieses Versteckspiel war notwendig, da sie von mächtigen Personen gesucht wird.

Sie spionierte nämlich durch eine Affäre Staatsgeheimnisse aus. Diese Affäre war Raymond Reddington – und er ist der leibliche Vater von Liz! Allerdings handelt es sich bei dem Raymond in den Flashbacks nicht um den Red, den Liz vor sich stehen hat. Der echte fand nämlich heraus, dass Katarina ihn ausnutze und Verbindungen zur Cabal hat.

Also floh er mit Liz, als sie noch ein Kind war. Doch Katarina folgte den beiden, schließlich schwor sie sich, ihre Tochter immer zu beschützen. In dem darauf folgenden Streit kam Liz als kleines Mädchen an eine Pistole. Sie wollte ihrer Mutter helfen – und erschoss ihren Vater. Um mit diesem Trauma nicht leben zu müssen, wurde die Erinnerung unterdrückt.

Dabei half, dass nach einiger Zeit ein neuer Raymond Reddington in ihr Leben trat. Die von James Spader verkörperte Figur ist also ebenfalls jemand mit einer falschen Identität. Doch bevor er sagen kann, wer er wirklich ist, wird der Bunker gestürmt.

Hat Dembe Liz den Brief gegeben?

Startseite Entertainment Serien

THE BLACKLIST Die letzte Episode von “The Blacklist” Staffel 8 nahm ein tragisches Ende. Was im großen Finale passierte, das zeitgleich den Abschied von Megan Boone bedeutete, verrät Netzwelt. Wann Kommt Blacklist Staffel 10 Auf Netflix The Blacklist: Red im Finale der 8. Staffel (Quelle: Themoviedb.org)

“Konets”, die 22. Episode der 8. Staffel von “The Blacklist”, nahm eine tragische Wendung. Das Staffelfinale stellte zudem den Abschied von Megan Boone dar, die seit Staffel 1 als Liz Keene dabei war. Was in der letzten Folge aus Staffel 8 passiert ist, verrät Netzwelt.

In den letzten Episoden von Staffel 8 deutete ” The Blacklist ” an, dass Liz, und mit ihr die Zuschauer, endlich die ganze Wahrheit über Red erfahren würden. So viel Ehrlichkeit ist man von “The Blacklist” eigentlich nicht gewohnt und durch die bereits bestätigte 9.

Staffel wirkte es unwahrscheinlich, dass die Crimeserie von NBC bereits mit offenen Karten spielen würde. Die Information, dass Liz-Darstellerin Megan Boone nach Staffel 8 aus “The Blacklist” aussteigen würde, erklärte vielleicht, warum ihre Suche nach Antworten schon jetzt zwangsläufig enden musste.

So erklärte die Folge “Nachalo” letzte Woche ausführlich die Geschichte von Katarina Rostova, Liz’ Mutter. Nur die Frage nach Reds wahrer Identität blieb noch unbeantwortet, nachdem der Bunker in Lettland, in dem sich das Hauptquartier von Reds Blacklist-Operation befindet, von Townsend und seinen Männern gestürmt wurde. Liz wurde dabei angeschossen und Townsend kam ums Leben, als Red den Bunker sprengte.

  • Onets”, das Staffelfinale, zeigt recht schnell, dass Liz nicht langsam durch ihre Schusswunde sterben wird, stattdessen hat sie sich recht schnell wieder erholt und ist mit Red und Dembe zurück nach Washington geflogen.
  • Dort überrascht Red sie mit einer Enthüllung, die in Staffel 8 schon mehrfach angedeutet wurde: Er ist todkrank.
See also:  Wie Bekommt Man Netflix?

Nun wünscht er sich, dass Liz ihn umbringt und seinen Platz an der Spitze seines Imperiums einnimmt. Liz lehnt ab, sie hat kein Interesse an seinem Imperium und will Red auch nicht (mehr) umbringen. Red ist jedoch überzeugt, dass Townsend vor seinem Tod mehr über Red wusste und sein Wissen mit anderen geteilt hat, wodurch Liz und Agnes in Gefahr wären.

Wenn jedoch bekannt wird, dass Liz den scheinbar unbezwingbaren Red umgebracht und sein Imperium für sich beansprucht hat, würde man sie direkt respektieren und sie fürchten, was sie und Agnes schützt. Zudem würde Liz die Wahrheit über Reds Identität durch einen Brief erfahren, den sie erhält, sobald Red tot ist.

Nach kurzer Bedenkzeit fragt Liz Red nach seinem Plan. Am Tag der feierlichen Neueröffnung von Pascuals Restaurant will Red bleiben, bis alle Gäste gegangen sind, dann tritt er vor die Tür, wo Liz ihn erschießt. Die Überwachungskamera wird Liz klar erkennen und die Bilder werden durch die Medien gehen, wodurch jeder wissen wird, was geschehen ist.

  • Liz ist sich weiterhin unsicher, woraufhin sie mit Red, Dembe, Agnes und Mrs.
  • French einfach einen schönen Tag im Central Park verbringt.
  • Obwohl Ressler und Aram ihr davon abraten, willigt Liz letztendlich ein – unter einer Bedingung.
  • Sie will wissen, warum sie den Brief, der Reds Geheimnis enthält, erst nach dessen Tod lesen darf.

Nach dem Brief, so ist sich Red sicher, würde Liz es nicht mehr übers Herz bringen, ihn zu töten. Anschließend gibt Red Dembe den von Katarina verfassten Brief, damit er ihn später Liz aushändigen kann, dann verabschiedet er sich von seinem langjährigen Freund.

Am Abend der Restaurant-Neueröffnung wartet Liz vor der Tür in ihrem Wagen und telefoniert mit Agnes. Sie erzählt ihrer Tochter von einem Freund, der sehr krank ist, aber sich darüber freut, ein gutes Leben mit vielen Freunden geführt zu haben. Agnes erinnert das an ihren Vater Tom, der sich gesegnet fühlte, weil er Agnes als Baby kannte, bevor er starb.

? The Blacklist: Wie gut kennst du die Krimi-Serie? Wie heißt der Großvater von Liz Keen? Dann ist es so weit. Red kommt aus dem Restaurant und Liz geht zu ihm. Dort sagt sie ihm jedoch, dass sie es einfach nicht übers Herz bringen kann, was Red versteht. Dann löst sich ein Schuss – und Liz geht zu Boden. Hinter ihr steht einer von Townsends Handlangern, der Liz in den Rücken geschossen hat.

  1. Red erschießt ihn, doch für Liz ist es zu spät.
  2. Vor ihrem inneren Auge sieht sie noch einmal die Menschen, die ihr etwas bedeuteten.
  3. Sie lächelt, als sie an das gesegnete Leben denkt, das sie geführt hat, dann stirbt sie in Reds Armen.
  4. Staffel 9 von “The Blacklist” wird sich also wohl noch stärker auf Red konzentrieren.

Sollte sich sein Gesundheitszustand nicht verbessern, steht sein Tod weiterhin bevor, also könnte die 9. Staffel das Ende von “The Blacklist” bedeuten. Nichts verpassen mit dem NETZWELT- Newsletter Jeden Freitag: Die informativste und kurzweiligste Zusammenfassung aus der Welt der Technik! Diese Seite wurde mit Daten von Amazon, Netflix, MagentaTV, Sky Online, iTunes, The Movie Database, Fanart.tv, Warner Home Entertainment, Sony Home Entertainment oder den jeweiligen Produktionsstudios und/oder Publishern erstellt.

In welcher Folge stirbt Reddington?

Stirbt Red am Ende von The Blacklist? – Raymond Reddington stirbt am Ende von The Blacklist. Die Einstellung des von den Stierhörnern entstellten, verbogenen und alles in allem brutal zugerichteten Körpers lässt keinen Zweifel über sein Schicksal aufkommen. Red ist tot.

Wer tötet Dembe?

The Blacklist Staffel 4: Das passiert in Episode 16 “Dembe Zuma” 10. Mai 2017 um 17:25 Uhr Nach wochenlanger Jagd auf Dembe haben Red und das FBI Team eine Spur zu seinem Aufenthaltsort, als der Task Force-Agent Aram entführt wird. Wird Reds Team Aram finden? In unserer Zusammenfassung zu The Blacklist Staffel 4 erfahrt ihr, wie es in Episode 16 weitergeht.

  1. The Blacklist Staffel 4 Episode 13 (Quelle: The Movie Database, Fanart.tv) Aram steht unter der Dusche, als plötzlich seine Ex-Freundin Elise sich nackt zu ihm gesellt.
  2. Sie erklärt dem überraschten Aram, er habe die Haustür offen stehen lassen.
  3. Aram gerät in Panik, denn er weiß, er hatte die Tür verschlossen.

Wie sich herausstellt, ist Dembe in Arams Haus eingebrochen. Er bedroht Elise mit einer Waffe und entführt Aram. Arams Nachbarn haben die Ereignisse verfolgt und die Polizei gerufen. Als Samar und das FBI am Tatort eintreffen, finden sie nicht nur die halb nackte Elise, sondern auch jede Menge Drogen.

  1. Samar ist sich sicher, dass Elise etwas mit der Entführung zu tun hat.
  2. Harold ruft Red in sein Büro.
  3. Dort eröffnet er ihm, dass Dembe Aram entführt hat.
  4. Harold beauftragt Red und Liz damit, Dembe ausfindig zu machen.
  5. Red will über Dembes Tochter an den Entführer herankommen.
  6. Diese wird von einer Organisation namens Sanctum Corporation versteckt.

Ein Mann namens Fickman, der sich ebenfalls von Sanctum beschützen lässt, soll Red zu Dembes Tochter führen. Doch Fickman wird von einem Unbekannten ermordet, ehe Red ihn kontaktieren kann. Externer Inhaltvon Youtube An dieser Stelle findet ihr ein Video von Youtube, das den Artikel ergänzt.

Mit einem Klick könnt ihr euch dieses anzeigen lassen. Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren, Dembe erklärt Aram, dass er Red nicht vergiftet hat. Doch um dies zu beweisen, braucht er Aram.

Er soll sich in versteckte Tresore von Red hacken. Auf diese hat es offenbar Reds Attentäter abgesehen. Aram gelingt es jedoch nicht, die Tresore zu hacken. Dembe lässt ihn daraufhin frei. Red und Liz erfahren, dass Fickmann tot ist. Sie finden seinen Mörder.

  1. Er wurde von einer Frau namens Dr.
  2. Sofia Glalop beauftragt.
  3. Sie können Glalop ausfindig machen, diese will sich an allen Sanctum-Kunden rächen, da sie vermutet, dass einer der Klienten des Unternehmens ihre Eltern getötet hat. Von Dr.
  4. Glalop erhalten Red und Liz die notwendigen Informationen über Dembes Tochter.

Liz und Red fahren zu Dembes Tochter. Auf dem Weg dorthin, vesucht Liz, Red von Dembes Unschuld zu überzeugen. Doch Red glaubt ihr nicht. Dembes Tochter weiß nicht, wo ihr Vater ist, händigt Red aber eine Telefonnummer aus. Red erreicht Dembe. Er ist im Wald an der Stelle, wo er mit Red Kaplan erschossen hat.

  • Er berichtet Red aufgeregt, dass Kaplans Leiche verschwunden ist.
  • Dann bricht die Verbindung ab.
  • Dembe wurde mit einem Pfeil von Kaplans Retter angeschossen.
  • Er soll Red und Dembe in Kaplans Auftrag töten.
  • Doch Dembe wehrt sich und ihm gelingt die Flucht.
  • Aram informiert in der Zwischenzeit Red darüber, dass Kaplan lebt und sich an ihm rächen will.

Red und Liz machen sich auf zum Wald, und treffen dort auf Dembe. Ihnen gelingt es Kaplans Freund zu überwältigen. Red zwingt ihn, Kaplan anzurufen. Der Mann kommt der Aufforderung nach und warnt Kaplan, dass Red und Dembe hinter ihr her sind. Nach dem Telefonat mit Kaplan realisieren Red und sein Team, dass eine Bombe in der Waldhütte versteckt ist. Eine Übersicht über weitere aktuelle und kommende Serien findet ihr in unserem und im,

Warum stirbt Agent Keen?

Das achte Staffelfinale von „ The Blacklist ” musste mit einem Knaller enden. Nur ist es vermutlich nicht der, den viele erwartet hatten. Megan Boone verlässt die Hit-Serie „The Blacklist”. Dies war bereits seit einigen Wochen bekannt, umso gespannter waren die Fans, wie ihre Figur Elizabeth Keen aus der Spionage-Show aussteigen wird. Serien “The Blacklist”: Dann startet Staffel 8 bei Netflix | Inhalt, Darsteller Seit inzwischen sieben Staffeln steht „ The. Mehr lesen » Denn in der letzten Szene der Staffel stirbt Liz. Die rechte Hand von Townsend, der durch die Explosion in der vorherigen Folge umgekommen war, erschießt sie gerade an dem Moment, an dem sie Red umbringen wollte – auf dessen Wunsch.

Denn wie er selbst sagt, stirbt er eh an einer Krankheit. Und wenn Liz ihn tötet, hätte dies zwei Auswirkungen: Zum einen könnte sie seine kriminelle Organisation übernehmen, was laut Red die einzige Chance ist, um Liz und ihre Tochter Agnes vor den Leuten zu schützen, die immer noch Jagd auf sie machen.

Zum Anderen hat er einen Brief von Elizabeths Mutter. Dieser sollte ihr allerdings erst gegeben werden, wenn sie Raymond umgebracht hat – da es ihr sonst nicht möglich wäre, dies noch durchzuziehen. VOD Netflix Top 10: Die besten Serien | 15.08. Das ist in Deutschland am beliebtesten Seit Ende Februar 2020 können Nutzer auf der. Mehr lesen » Aber nun wird sie nie die Wahrheit erfahren. Und die Fans müssen sich bis Staffel 9 gedulden, um möglicherweise herauszufinden, was genau der Inhalt des ominösen Briefes ist.

Wer hat Liz Keen getötet?

Staffel-8-Ende: Das schockierende Finale im Recap – Kurz vor der Ausstrahlung des Staffel­fi­nales wurde bekan­nt, dass Haupt­darstel­lerin Megan Boone aus der Serie aussteigt. In der let­zten Episode von Sea­son 8 endete daher die Geschichte von FBI-Agentin Eliz­a­beth Keen: Red­ding­ton ver­rät ihr, dass er tod­krank ist.

  1. Er will, dass Liz ihn tötet, damit sie an sein­er Stelle sein Imperi­um übernehmen kann.
  2. Auf diese Weise soll sie so mächtig erscheinen, dass kein­er sich traut, sie und ihre Tochter Agnes anzu­greifen.
  3. Doch Liz bringt es nicht übers Herz, Red zu erschießen.
  4. Plöt­zlich taucht ein­er von Neville Townsends Handlanger:innen auf und schießt ihr in den Rück­en.

Liz stirbt daraufhin in Reds Armen. Bitte akzeptieren Sie die Nutzung von Drittanbieter-Einbindungen mit einem Klick auf den folgenden Button:

Was ist das Geheimnis von Reddington?

Ist Katarina Rostova tot ja oder nein? – Startseite Entertainment Serien THE BLACKLIST In “The Blacklist” könnt ihr keiner Figur trauen. Gerade Red ist ein wandelndes Rätsel, doch auch Katarina bleibt mysteriös. Ist sie wirklich Liz’ Mutter? The Blacklist: Wer ist Katarina wirklich? (Quelle: NBC) ” The Blacklist ” lebt zum größten Teil von spannenden und einfallsreichen Fällen, aber auch überraschende Wendungen spielen eine große Rolle.

See also:  Wie Viel Kostet Ein Netflix Account Im Monat?

Der Fakt, dass Red gar nicht Red, sondern eine unbekannte Person aus Reds Vergangenheit ist, die chirurgisch das Aussehen von Red übernahm, zeigt deutlich, wie kreativ diese Twists sein können. In “The Blacklist” ist nichts so, wie es zunächst scheint Red ist nicht der echte Red, wer ist dann Katarina? Eine Doppelgängerin, eine Schwester – es gibt viele Theorien Unsere Episodenguides zu “The Blacklist” verraten, was bisher passiert ist Dementsprechend können wir auch bei Katarina stets mit einer neuen Überraschung rechnen.

Katharina Rostova ist die Mutter von Liz, aber ist die Frau in Staffel 7 auch wirklich Katharina Rostova? Red nannte sie selbst Katarina, allerdings ist er auch nicht der echte Red. Später bestritt Red zudem, dass es sich hier um Katarina handelt. Dom, der Vater von Katarina, erkannte in ihr jedoch seine Tochter wieder, bevor sie ihn umbrachte.

Das könnte allerdings bedeuten, dass die Katarina aus Staffel 7 eine Doppelgängerin ist, ähnlich wie Red, oder Katarinas Schwester und somit eine andere Tochter von Dom. Eine bei Fans aufgrund ihres Irrsinns beliebte Theorie besagt, dass Red eigentlich Katarina ist, Katarina hat nach dem Tod es echten Reds seinen Platz eingenommen und ihr Äußeres an ihn angepasst.

Die Katarina aus Staffel 7 ist nun eine Doppelgängerin, die eigentlich in der Vergangenheit von Dom und Ilya umgebracht werden sollte, damit Katarina offiziell als tot gilt. Sollte Liz erfahren, dass der Mann, der sich lange Zeit als ihr Vater ausgegeben hat, in Wahrheit ihre leibliche Mutter ist, werden sicherlich einige Kinnladen herunterklappen.

Wer hat Elizabeth Keen getötet Staffel 9?

Wer erpresst Harold Cooper Staffel 9? – Erpressung von Harold Cooper – Cole erschießt Doug Costa Alles verläuft nach Plan und aufgrund seines Filmrisses ist Cooper sich nicht sicher, ob er Doug Costa nicht selbst getötet hat. Cole behält Cooper in den nächsten Tagen genau im Auge.

  1. Er erfährt dadurch, dass Lou die Waffe in Eigeninitiative für Cooper bearbeitet, um nicht länger als Tatwaffe in Frage zu kommen.
  2. Cole nimmt das Gespräch zwischen Cooper und Cole auf, in dem letzterer seine Tat gesteht.
  3. Später ruft er dann Cooper unter Nutzung eines Sprachverzerrers an, verkündet, Aufnahmen von Cooper und Lou zu haben und droht, schon bald wieder Kontakt aufzunehmen.

Allerdings beginnt Cooper daraufhin, selbst Ermittlungen anzustellen. Nachdem Aufnahmen aus der Bar bezeugen, dass Abel Judge ihn unter Drogen gesetzt hat, spürt Cole Judge auf, bevor Cooper es tun kann. Cole tötet Judge in dessen Hotelzimmer und lässt die Leiche dort zurück.

  • Als Cooper im Motelzimmer erscheint und den toten Judge findet, ruft Cole dort an und beglückwünscht Cooper trocken dazu, nun schon das Blut zweier Männer an den Händen zu haben.
  • Urz darauf tritt Cole für Lacroix erneut in Kontakt mit Cooper.
  • Ein Bekannter von Lacroix ist darauf angewiesen, dass ein Mann namens Andrew Kennison verschwindet, bevor Raymond Reddington ihn ausfindig macht.

Cole ruft Cooper an und befiehlt ihm, Kennison in Zeugenschutz zu nehmen. Dieses Mal nimmt Cooper aber das Gespräch auf, um die verzerrte Stimme seines Erpressers zu entschlüsseln. Cole verbrennt Beweise Dadurch gelingt es Coopers Team, welches nun endlich von ihm ins Vertrauen gezogen wurde, die Stimme auf der Aufnahme zu entzerren.

  • Nachdem ein Kontaktmann im NYPD befragt wurde, wird Reginald Cole als der Täter und somit als Coopers Erpresser identifiziert.
  • Zeitgleich kann Raymond Reddington, der Kennison aus der Schutzhaft geholt und ihn verhört hat, von Kennison erfahren, dass Cole derjenige war, der Kennison einst den Peilsender abnahm.

Somit ist sowohl Reddington als auch der FBI-Taskforce klar, dass Reggie Cole die Person sein muss, die für den Tod von Elizabeth Keen und die Erpressung von Cooper verantwortlich ist. Zu Coles Glück erfährt Marvin Gerard davon, dass er auf dem Radar von Reddington sowie den Behörden gelandet ist.

  • Cole flüchtet über den Hinterausgang des Gebäudes und stürmt über eine Gasse davon.
  • Dabei rennt er aber den FBI-Agenten direkt in die Arme, die ebenfalls gekommen sind, um ihn in Gewahrsam zu nehmen.
  • Er ist gezwungen, sich dem FBI zu ergeben und wird in das Hauptquartier von Coopers Taskforce gebracht.

Dort schweigt er jedoch beharrlich, in dem Wissen, dass man ihn schon bald aus dem Gefängnis holen wird. Cole harrt in Gewahrsam aus Tatsächlich hat Marvin Gerard bereits Tyson Lacroix entsandt, um als Coles Anwalt zu fungieren und ihn aus der Haft zu holen – allerdings aus anderen Gründen, als Cole erwartet.

Tatsächlich sind sowohl Cole als auch Lacroix für Marvin verbrannt und er hat beschlossen, sie aus dem Weg zu räumen. Mangels stichfesten Beweisen gegen Cole muss dieser freigelassen werden. Lacroix verkündet Cole, dass er frei ist, dass sie aber nicht an diesem Ort sprechen sollten. Stattdessen schlägt er vor, in sein Büro zu fahren.

Ohne Beweise gegen Cole muss das FBI ihn gehen lassen und Cole winkt sogar noch süffisant zum Abschied, als er mit Lacroix in den Fahrstuhl an die Oberfläche tritt. Die beiden überqueren gemeinsam die Straße, doch gerade als sie Lacroix’ Wagen erreichen, rast ein maskierter Motorradfahrer heran und erschießt sowohl Lacroix als auch Cole auf offener Straße.

Wann taucht Liz Keen wieder auf?

The Blacklist: So verlief die Premiere von Staffel 10. – Es ist nicht bekannt, ob Arison in Staffel 10. weitere Auftritte haben wird, aber die flüchtige Rückkehr seiner Figur war wichtig: Sie verriet, dass Red wieder in New York City war, nachdem er die Schwestern Mierce und Weecha vor mehr als sechs Monaten nach Guatemala zurückgebracht hatte.

Weder Dembe noch Cooper hatten eine Ahnung, dass Red wieder in der Gegend war, und man kann lediglich Vermutungen anstellen, was er jetzt, wo er in die Stadt zurückgekehrt ist, vorhat. Der größte Teil der neuen Folge konzentrierte sich auf die Leute, die Reddington aufspüren und umbringen wollen. Marvin Gerard, Reds langjähriger Vertrauter, leitete gegen Ende von Staffel 9.

einen Plan in die Wege, um sich an Red zu rächen, indem er ehemalige Blacklister gegen ihn aufbrachte und Reds Immunitätsabkommen mit dem FBI in der kriminellen Unterwelt aufdeckte. Im Finale von Staffel 9 übergab Marvin Gerard eine Liste mit den Namen früherer Blacklister an einen Kriminellen namens Wujing, der in der Folge vom Sonntag wieder auftauchte und als klarer Anführer des Plans, Red zu töten, auftrat.

In der Schlussszene der Premiere rekrutierte Wujing einen Attentäter namens Alban Veseli – besser bekannt als der Freelancer, um Reddington kaltzustellen. Der Freelancer tauchte zum ersten Mal in der zweiten Folge von „The Blacklist” auf, und er tauchte in Staffel 8 wieder auf, als Liz Keen seine Dienste benötigte.

Jetzt ist er wieder aus dem Gefängnis entlassen und Wujing will den Freelancer in seinem Team haben: “Wir sind keine Freunde, Mr. Veseli”, erklärte Wujing. “Aber wir haben einen gemeinsamen Feind.” *Affiliate-Link

Wer ist der falsche Raymond Reddington?

Reddington liebt Liz – und will sie um jeden Preis beschützen – Katarina Rostova ( Lotte Verbeek ) war eine russische Geheimagentin, I n den frühen 1990er Jahren bekam sie den Auftrag, den damals noch echten Raymond Reddington auszuspionieren. Daraus wurde eine Affäre, aus der ein Kind hervorging: Elizabeth Keen.

Ist Liz noch am Leben?

Im Finale der achten Staffel von „The Blacklist” stirbt eine Hauptfigur. Doch der Mörder verwirrt viele Fans. Wir klären auf, was es damit auf sich hat und warum die wilden Spekulationen wohl keine Grundlage haben – Achtung: SPOILER! Wann Kommt Blacklist Staffel 10 Auf Netflix Will Hart/NBC / Netflix Im Finale der achten Staffel von „ The Blacklist ” müssen Fans von der langjährigen Hauptfigur Liz (Megan Boone) Abschied nehmen. Sie wird von VanDyke (Lukas Hassel), einem der Handlanger von Bösewicht Neville Townsend (Reg Rogers) erschossen, bevor Red (James Spader) den Mörder töten kann.

Doch verzweifelt wollen viele Fans den Tod der Figur nicht wahrhaben. In den „The Blacklist”-Foren gibt es zahlreiche Theorien, dass Liz noch lebt und der vermeintliche Mord nur eingefädelt wurde, um sie untertauchen zu lassen. Und ausgerechnet Attentäter VanDyke bzw. Schauspieler Lukas Hassel dient diesen Fans als Argumentationshilfe.

Denn Hassel hat eine „The Blacklist”-Vergangenheit und das kann für viele Fans kein Zufall sein.

Wie krank ist Reddington?

Viel ist passiert in der neunten Staffel von „The Blacklist”, die es via Netflix mittlerweile in Deutschland im Streaming-Abo gibt. Doch eine Sache ist plötzlich gar kein Thema mehr: Reds tödliche Krankheit! Doch warum? Wann Kommt Blacklist Staffel 10 Auf Netflix NBC / Netflix In der achten Staffel von „ The Blacklist ” war es das große Thema: Raymond Reddington ( James Spader ) ist tödlich erkrankt. Viel hat er versucht, um eine Heilung zu finden, doch am Ende musste er den Tatsachen ins Auge blicken. Er hat nur noch kurze Zeit zu leben.

Daher beschloss er abzutreten. Liz Keen ( Megan Boone ) sollte ihn auf offener Straße erschießen, um so seine Nachfolge anzutreten und sein Imperium zu übernehmen. Doch der Ausgang ist bekannt. Als Liz mit gezogener Waffe vor ihm stand, wurde sie von einer dritten Partei erschossen. In der zwei Jahre nach diesen Ereignissen einsetzenden neunten Staffel von „The Blacklist” ist Reds Krankheit plötzlich kein Thema mehr.

Bei seiner Suche nach dem wahren Verantwortlichen hinter der Ermordung von Liz wird mit keinem Wort erwähnt, dass Red eigentlich gar nicht mehr leben sollte. Die Verantwortlichen haben sich wohl ziemlich bewusst vor einer Auseinandersetzung mit dem Thema gedrückt.

Warum hat Samar Blacklist verlassen?

Das passiert in Staffel 06 Episode 14 – Samar macht neue Zukunftspläne, wird dabei aber von ihrer Vergangenheit eingeholt. Was sonst noch in der 14. Episode der 6. Staffel von The Blacklist passiert, erfahrt ihr in unserer Recap zu “The Osterman Umbrella Company”. Wann Kommt Blacklist Staffel 10 Auf Netflix The Blacklist 6.14 (Quelle: Will Hart/NBC) Samar hat die Task Force darüber informiert, dass sie das Team verlassen wird, da sie an vaskulärer Demenz erkrankt ist. Aram erklärt ihr aber, dass er natürlich weiterhin bei ihr bleiben wird, auch wenn die Krankheit bedeutet, dass Samar nicht dazu in der Lage sein wird, Kinder groß zu ziehen.

  • Levi, Samars ehemalige Kontaktperson beim Mossad, sucht nach ihr, da sie ihren letzten Lügendetektor-Test nicht bestanden hat.
  • Ihre Vorgesetzten fürchten nun, dass sie vielleicht die Seiten gewechselt hat und Geheimnisse ausplaudert.
  • Samar behauptet daraufhin, dass sie beim Test schwanger war, doch da es keine Beweise dafür gibt, fragt Levi Aram nach der Wahrheit und er verrät Samars Krankheit.
See also:  Wann Kommt Staffel 6 Von Rick And Morty Auf Netflix?

? Ihr liebt The Blacklist? Dann testet euer Wissen! Wie heißt der Großvater von Liz Keen? Er will sie mit dieser Wahrheit beschützen, aber der Mossad geht nun davon aus, dass Saram die Geheimnisse nicht mehr beschützen kann. Daraufhin wird die Osterman Umbrella Company damit beauftragt, Samar umzubringen, während sie in Pennsylvania Urlaub mit Aram macht.

Hat Elizabeth Keen ein Kind?

Agnes Keen ist die Tochter von Liz und Tom, Agnes war stets bei verschiedenen Babysittern, da Liz immer auf Abenteuern war, daher hat sie verhältnismäßig wenig Screentime, dafür dass sie die Tochter der Hauptperson ist.

Was steht in dem Brief von Reddington?

Was steht im Brief von Raymond Reddington? – Der Brief und das Foto – Liz durfte Katarinas Brief, der die Wahrheit über Red enthüllt, nicht vor dessen Tod öffnen. Als Grund gab Red an, dass Liz ihn nicht erschießen würde, wenn sie wüsste, wer er wirklich ist.

  1. Würde Liz erfahren, dass Red in Wahrheit ihre für tot gehaltene Mutter ist, hätte sie Red sicherlich tatsächlich nicht erschossen.
  2. Doch ein Foto, dass sich Liz im Staffelfinale ansieht, liefert noch einen entscheidenden Hinweis.
  3. Das Foto, das in “The Blacklist” schon mehrfach zu sehen war, zeigt Liz als junges Mädchen zusammen mit ihrer Mutter Katarina.

Liz fragt Red, ob er auch dort war, als das Foto geschossen wurde und ob er das Foto vielleicht gemacht hat. Reds Antwort lautet nur “Ich war da”, was natürlich wenig aussagt – oder doch nicht?! Natürlich ist diese kurze Aussage kein hundertprozentiger Beweis, aber es scheint sich trotzdem um eine weitere Andeutung zu handeln, die als Teil einer immer länger werdenden Brotkrumenspur zur großen Enthüllung führt.

Wann taucht Liz Keen wieder auf?

The Blacklist: So verlief die Premiere von Staffel 10. – Es ist nicht bekannt, ob Arison in Staffel 10. weitere Auftritte haben wird, aber die flüchtige Rückkehr seiner Figur war wichtig: Sie verriet, dass Red wieder in New York City war, nachdem er die Schwestern Mierce und Weecha vor mehr als sechs Monaten nach Guatemala zurückgebracht hatte.

Weder Dembe noch Cooper hatten eine Ahnung, dass Red wieder in der Gegend war, und man kann lediglich Vermutungen anstellen, was er jetzt, wo er in die Stadt zurückgekehrt ist, vorhat. Der größte Teil der neuen Folge konzentrierte sich auf die Leute, die Reddington aufspüren und umbringen wollen. Marvin Gerard, Reds langjähriger Vertrauter, leitete gegen Ende von Staffel 9.

einen Plan in die Wege, um sich an Red zu rächen, indem er ehemalige Blacklister gegen ihn aufbrachte und Reds Immunitätsabkommen mit dem FBI in der kriminellen Unterwelt aufdeckte. Im Finale von Staffel 9 übergab Marvin Gerard eine Liste mit den Namen früherer Blacklister an einen Kriminellen namens Wujing, der in der Folge vom Sonntag wieder auftauchte und als klarer Anführer des Plans, Red zu töten, auftrat.

  • In der Schlussszene der Premiere rekrutierte Wujing einen Attentäter namens Alban Veseli – besser bekannt als der Freelancer, um Reddington kaltzustellen.
  • Der Freelancer tauchte zum ersten Mal in der zweiten Folge von „The Blacklist” auf, und er tauchte in Staffel 8 wieder auf, als Liz Keen seine Dienste benötigte.

Jetzt ist er wieder aus dem Gefängnis entlassen und Wujing will den Freelancer in seinem Team haben: “Wir sind keine Freunde, Mr. Veseli”, erklärte Wujing. “Aber wir haben einen gemeinsamen Feind.” *Affiliate-Link

Wer hat Elizabeth Keen getötet Staffel 9?

Wer erpresst Harold Cooper Staffel 9? – Erpressung von Harold Cooper – Cole erschießt Doug Costa Alles verläuft nach Plan und aufgrund seines Filmrisses ist Cooper sich nicht sicher, ob er Doug Costa nicht selbst getötet hat. Cole behält Cooper in den nächsten Tagen genau im Auge.

  1. Er erfährt dadurch, dass Lou die Waffe in Eigeninitiative für Cooper bearbeitet, um nicht länger als Tatwaffe in Frage zu kommen.
  2. Cole nimmt das Gespräch zwischen Cooper und Cole auf, in dem letzterer seine Tat gesteht.
  3. Später ruft er dann Cooper unter Nutzung eines Sprachverzerrers an, verkündet, Aufnahmen von Cooper und Lou zu haben und droht, schon bald wieder Kontakt aufzunehmen.

Allerdings beginnt Cooper daraufhin, selbst Ermittlungen anzustellen. Nachdem Aufnahmen aus der Bar bezeugen, dass Abel Judge ihn unter Drogen gesetzt hat, spürt Cole Judge auf, bevor Cooper es tun kann. Cole tötet Judge in dessen Hotelzimmer und lässt die Leiche dort zurück.

  • Als Cooper im Motelzimmer erscheint und den toten Judge findet, ruft Cole dort an und beglückwünscht Cooper trocken dazu, nun schon das Blut zweier Männer an den Händen zu haben.
  • Urz darauf tritt Cole für Lacroix erneut in Kontakt mit Cooper.
  • Ein Bekannter von Lacroix ist darauf angewiesen, dass ein Mann namens Andrew Kennison verschwindet, bevor Raymond Reddington ihn ausfindig macht.

Cole ruft Cooper an und befiehlt ihm, Kennison in Zeugenschutz zu nehmen. Dieses Mal nimmt Cooper aber das Gespräch auf, um die verzerrte Stimme seines Erpressers zu entschlüsseln. Cole verbrennt Beweise Dadurch gelingt es Coopers Team, welches nun endlich von ihm ins Vertrauen gezogen wurde, die Stimme auf der Aufnahme zu entzerren.

Nachdem ein Kontaktmann im NYPD befragt wurde, wird Reginald Cole als der Täter und somit als Coopers Erpresser identifiziert. Zeitgleich kann Raymond Reddington, der Kennison aus der Schutzhaft geholt und ihn verhört hat, von Kennison erfahren, dass Cole derjenige war, der Kennison einst den Peilsender abnahm.

Somit ist sowohl Reddington als auch der FBI-Taskforce klar, dass Reggie Cole die Person sein muss, die für den Tod von Elizabeth Keen und die Erpressung von Cooper verantwortlich ist. Zu Coles Glück erfährt Marvin Gerard davon, dass er auf dem Radar von Reddington sowie den Behörden gelandet ist.

  • Cole flüchtet über den Hinterausgang des Gebäudes und stürmt über eine Gasse davon.
  • Dabei rennt er aber den FBI-Agenten direkt in die Arme, die ebenfalls gekommen sind, um ihn in Gewahrsam zu nehmen.
  • Er ist gezwungen, sich dem FBI zu ergeben und wird in das Hauptquartier von Coopers Taskforce gebracht.

Dort schweigt er jedoch beharrlich, in dem Wissen, dass man ihn schon bald aus dem Gefängnis holen wird. Cole harrt in Gewahrsam aus Tatsächlich hat Marvin Gerard bereits Tyson Lacroix entsandt, um als Coles Anwalt zu fungieren und ihn aus der Haft zu holen – allerdings aus anderen Gründen, als Cole erwartet.

Tatsächlich sind sowohl Cole als auch Lacroix für Marvin verbrannt und er hat beschlossen, sie aus dem Weg zu räumen. Mangels stichfesten Beweisen gegen Cole muss dieser freigelassen werden. Lacroix verkündet Cole, dass er frei ist, dass sie aber nicht an diesem Ort sprechen sollten. Stattdessen schlägt er vor, in sein Büro zu fahren.

Ohne Beweise gegen Cole muss das FBI ihn gehen lassen und Cole winkt sogar noch süffisant zum Abschied, als er mit Lacroix in den Fahrstuhl an die Oberfläche tritt. Die beiden überqueren gemeinsam die Straße, doch gerade als sie Lacroix’ Wagen erreichen, rast ein maskierter Motorradfahrer heran und erschießt sowohl Lacroix als auch Cole auf offener Straße.

Wer tötete Elizabeth Keen?

Staffel-8-Ende: Das schockierende Finale im Recap – Kurz vor der Ausstrahlung des Staffel­fi­nales wurde bekan­nt, dass Haupt­darstel­lerin Megan Boone aus der Serie aussteigt. In der let­zten Episode von Sea­son 8 endete daher die Geschichte von FBI-Agentin Eliz­a­beth Keen: Red­ding­ton ver­rät ihr, dass er tod­krank ist.

Er will, dass Liz ihn tötet, damit sie an sein­er Stelle sein Imperi­um übernehmen kann. Auf diese Weise soll sie so mächtig erscheinen, dass kein­er sich traut, sie und ihre Tochter Agnes anzu­greifen. Doch Liz bringt es nicht übers Herz, Red zu erschießen. Plöt­zlich taucht ein­er von Neville Townsends Handlanger:innen auf und schießt ihr in den Rück­en.

Liz stirbt daraufhin in Reds Armen. Bitte akzeptieren Sie die Nutzung von Drittanbieter-Einbindungen mit einem Klick auf den folgenden Button:

Was ist das Geheimnis von Reddington?

Ist Katarina Rostova tot ja oder nein? – Startseite Entertainment Serien THE BLACKLIST In “The Blacklist” könnt ihr keiner Figur trauen. Gerade Red ist ein wandelndes Rätsel, doch auch Katarina bleibt mysteriös. Ist sie wirklich Liz’ Mutter? The Blacklist: Wer ist Katarina wirklich? (Quelle: NBC) ” The Blacklist ” lebt zum größten Teil von spannenden und einfallsreichen Fällen, aber auch überraschende Wendungen spielen eine große Rolle.

  1. Der Fakt, dass Red gar nicht Red, sondern eine unbekannte Person aus Reds Vergangenheit ist, die chirurgisch das Aussehen von Red übernahm, zeigt deutlich, wie kreativ diese Twists sein können.
  2. In “The Blacklist” ist nichts so, wie es zunächst scheint Red ist nicht der echte Red, wer ist dann Katarina? Eine Doppelgängerin, eine Schwester – es gibt viele Theorien Unsere Episodenguides zu “The Blacklist” verraten, was bisher passiert ist Dementsprechend können wir auch bei Katarina stets mit einer neuen Überraschung rechnen.

Katharina Rostova ist die Mutter von Liz, aber ist die Frau in Staffel 7 auch wirklich Katharina Rostova? Red nannte sie selbst Katarina, allerdings ist er auch nicht der echte Red. Später bestritt Red zudem, dass es sich hier um Katarina handelt. Dom, der Vater von Katarina, erkannte in ihr jedoch seine Tochter wieder, bevor sie ihn umbrachte.

Das könnte allerdings bedeuten, dass die Katarina aus Staffel 7 eine Doppelgängerin ist, ähnlich wie Red, oder Katarinas Schwester und somit eine andere Tochter von Dom. Eine bei Fans aufgrund ihres Irrsinns beliebte Theorie besagt, dass Red eigentlich Katarina ist, Katarina hat nach dem Tod es echten Reds seinen Platz eingenommen und ihr Äußeres an ihn angepasst.

Die Katarina aus Staffel 7 ist nun eine Doppelgängerin, die eigentlich in der Vergangenheit von Dom und Ilya umgebracht werden sollte, damit Katarina offiziell als tot gilt. Sollte Liz erfahren, dass der Mann, der sich lange Zeit als ihr Vater ausgegeben hat, in Wahrheit ihre leibliche Mutter ist, werden sicherlich einige Kinnladen herunterklappen.